Neues Jahr, neue Ziele
Mittwoch, 08.01.2020

Neues Jahr, neue Ziele

Zum Jahreswechsel ist sie wieder da: die Liste der guten Vorsätze.

Diesen Beitrag teilen:

Mit den guten Vorsätzen ist es so eine Sache – meistens ist die Liste viel zu lang, und oft ist sie nach ein paar Wochen bereits vergessen. Unter den Dingen, die im neuen Jahr geändert werden sollen, finden sich für 2020 wieder Klassiker wie mehr Sport machen, abnehmen und sich gesünder ernähren. Aber auch Stress vermeiden, mehr Zeit für die Familie haben und sich umweltfreundlicher verhalten sind Ziele der Bundesbürger für das neue Jahr.
Unterschiede zeigen sich in den verschiedenen Altersgruppen: So nehmen sich jüngere Menschen besonders häufig vor, auf die Umwelt zu achten (69 Prozent) und öfter mal offline zu sein (47 Prozent). Umwelt- beziehungsweise klimafreundliches Verhalten ist auch bei älteren Menschen ab 60 Jahren besonders beliebt. Mit 60 Prozent ist dies der wichtigste Vorsatz in dieser Altersgruppe. Die Menschen zwischen 30 und 44 Jahren wollen verstärkt Stress abbauen (68 Prozent). Das ergab eine repräsentative Bevölkerungsumfrage durch Forsa im Auftrag der DAK vom 11. November bis 2. Dezember 2019.
Interessant ist, dass sich eher die jüngere Generation etwas für das neue Jahr vornimmt. Im Jahr 2019 fassten über die Hälfte der 14- bis 29-Jährigen gute Vorsätze, bei den über 60-Jährigen ist es etwa ein Drittel.
Und wie lange halten diese Vorsätze? 61 Prozent der Befragten gaben an, die guten Vorsätze aus dem letzten Jahr drei Monate oder länger durchgehalten zu haben.

Newsletter

Interessieren Sie sich für die Finanzwelt? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat alle Neuigkeiten rund ums Geld.

Sparsamer sein – ein Ziel für 2020

Das Thema Sparen findet alle Jahre wieder einen festen Platz auf der Liste der guten Vorsätze – und diesem Vorsatz wollen wir heute genauer auf den Grund gehen.
Gut, der Entschluss, mit dem Sparen zu beginnen, ist gefasst. Aber wie viel soll man eigentlich sparen? 50, 100, 200 Euro im Monat oder sogar mehr?

Was ist der ideale Sparbetrag, und wonach richtet er sich?

Der ideale Sparbetrag ist sehr individuell. Es gibt allerdings einen guten Richtwert, die Höhe des Gehalts. Für Berufsanfänger empfiehlt sich die 10-Prozent-Regel. Sie sollten mindestens 10 Prozent vom Nettogehalt zur Seite legen. Besserverdienende, die länger im Berufsleben stehen, dürfen gerne mehr sparen – nach oben gibt es keine Grenze.
Der beste Zeitpunkt, um das Geld zu sparen, ist direkt nach dem Gehaltseingang. Viele machen den Fehler und sparen am Monatsende. Legen also das Geld zur Seite, was nach allen Ausgaben wie Miete, Essen, Kleidung, Reisen, Ausgehen usw. noch zur Verfügung steht. Oft bleibt dann eben nichts mehr zum Sparen übrig, weil man bereits alles ausgegeben hat.

Finanzpuffer einplanen

Bevor das große Sparziel angegangen wird, ist es ratsam, liquide Reserven , also Geld, das jederzeit verfügbar ist, einzuplanen. Drei Monatsgehälter reichen dafür aus. Das Geld sollte für notwendige Anschaffungen jederzeit verfügbar sein – es ist der Finanzpuffer, falls die Waschmaschine oder der Kühlschrank plötzlich defekt ist.

Gute Vorsätze für 2020

  • Stress vermeiden oder abbauen (64 Prozent)
  • Mehr Zeit für Familie/Freunde (64 Prozent)
  • Umwelt- bzw. klimafreundlicher verhalten (64 Prozent)
  • Mehr bewegen/Sport (56 Prozent)
  • Mehr Zeit für mich selbst (53 Prozent)
  • Gesünder ernähren (53 Prozent)
  • Abnehmen (36 Prozent)
  • Sparsamer sein (31 Prozent)
  • Weniger Handy, Computer, Internet (27 Prozent)
  • Weniger fernsehen (20 Prozent)
  • Weniger Alkohol trinken (15 Prozent)
  • Rauchen aufgeben (11 Prozent)
  1. Repräsentative Bevölkerungsumfrage durch Forsa im Auftrag der Krankenkasse DAK, 2.012 Befragte. Erhebungszeitraum: 11. November bis 2. Dezember 2019. Mehrfachnennungen waren möglich.

Ihre Bewertung:

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

So fanden andere den Artikel:

Sobald Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, ist auch das Gesamtergebnis sichtbar.

Diesen Beitrag teilen:

Lust auf weitere spannende Themen?

Ab in die finanzielle Unabhängigkeit

Ab in die finanzielle Unabhängigkeit

5 Tipps zum Start in das Berufsleben.

Teaser-Link
  • Ratgeber
Bald 30?

Bald 30?

Fünf kluge Finanzentscheidungen, die jetzt anstehen.

Teaser-Link
  • Ratgeber
Fondssparen

Fondssparen

Hier erfahren Sie, wie das Sparen mit Fonds funktioniert.

Teaser-Link