Vermögenswirksame Leistungen
Mittwoch, 19.08.2020

Vermögenswirksame Leistungen

Das geht auch nachhaltig.

Diesen Beitrag teilen:

Vermögenswirksame Leistungen, kurz VL, sind gerade für Berufsanfänger besonders attraktiv. Mit der Hilfe des Arbeitgebers kann so für die Zukunft vorgesorgt werden. Das sehen auch rund 20 Prozent der Bundesbürger so, die nach einer Umfrage von Statista aus dem Jahr 2019 bereits mit VL sparen.

Newsletter

Interessieren Sie sich für die Finanzwelt? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie einmal im Monat alle Neuigkeiten rund ums Geld.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

VL sind eine staatlich geförderte Sparform für Berufstätige. Bis zu 40 Euro können monatlich gespart werden. Nach sieben Jahren – sechs, in denen man einzahlt, und maximal ein Jahr, in dem das Geld bis zum 1. Januar des Folgejahres ruht – kann die angesparte Summe entweder für das persönliche Sparziel ausgegeben oder weiter angelegt werden.

Wer erhält vermögenswirksame Leistungen?

Grundsätzlich kann jeder Arbeitnehmer in VL sparen. Der Arbeitgeber übernimmt oft einen Teil – manchmal auch die komplette Sparrate. Hier lohnt sich ein Blick in den Arbeits- oder Tarifvertrag oder ein Gespräch mit dem Vorgesetzten. Neben der Unterstützung durch den Arbeitgeber bietet der Staat noch eine Arbeitnehmersparzulage an, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Um die staatliche Förderung zu erhalten, darf zum Beispiel das jährlich zu versteuernde Einkommen 20.000 Euro nicht übersteigen. Für Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften ist die Höchstgrenze 40.000 Euro im Jahr. Die Zulage beträgt 20 Prozent auf 400 Euro im Jahr – also maximal 480 Euro für die sechs Jahre, in denen eingezahlt wird.

Wie kann das Geld angelegt werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Geld beim VL-Sparen anzulegen. Eine davon sind Investmentfonds. Um die staatliche Förderung zu erhalten, müssen die VL in einen sogenannten VL-fähigen Fonds angelegt werden. Diese Fonds investieren überwiegend in Aktien. Es gibt auch die Möglichkeit, in andere Fonds anzulegen: wenn beispielsweise die Voraussetzung für die Förderung nicht erfüllt wird oder für Anleger, die die Sparrate risikoärmer anlegen möchten. Für diejenigen, die Wert auf eine nachhaltige Geldanlage legen, gibt es unter den VL-fähigen Fonds auch nachhaltige Angebote.

Was zeichnet nachhaltige Geldanlagen aus?

Nachhaltigkeit ist ein sehr wichtiges und heute nicht mehr wegzudenkendes Thema. Bei nachhaltigen Investmentfonds werden die infrage kommenden Unternehmen, in denen das Fondsmanagement anlegt, einem dreistufigen Investmentprozess unterzogen. Hier werden zunächst die Kriterien Umwelt, Soziales und Führungsqualitäten (sogenannte ESG-Kriterien) geprüft. Im zweiten Schritt werden die Unternehmen ausgeschlossen, die beispielsweise einen hohen Umsatz durch Kohleförderung erzielen oder Tierversuche zu kosmetischen Zwecken durchführen. Zu guter Letzt muss das Unternehmen neben der Nachhaltigkeit natürlich auch den wirtschaftlichen Anforderungen genügen. Erst wenn sowohl die wirtschaftlichen als auch die nachhaltigen Kriterien erfüllt werden, kann der Fonds in das Unternehmen investieren.

Vermögenswirksame Leistungen lohnen sich für alle Arbeitnehmer – auch wenn sie keine Arbeitnehmersparzulage vom Staat erhalten. Bei Fragen hilft Ihnen gerne Ihr Berater vor Ort.

Ihre Bewertung:

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

So fanden andere den Artikel:

Sobald Sie Ihre Bewertung abgegeben haben, ist auch das Gesamtergebnis sichtbar.

Diesen Beitrag teilen:

Lust auf weitere spannende Themen?

Wenn der Chef beim Sparen hilft

Wenn der Chef beim Sparen hilft

Mit vermögenswirksamen Leistungen können Berufsanfänger direkt mit dem Sparen loslegen.

Teaser-Link
  • Finanzwissen
Nachhaltige Geldanlage

Nachhaltige Geldanlage

Was bedeutet das für die privaten Finanzen?

Teaser-Link
  • Finanzwissen